Hockey

Hockey bei den Füchsen Berlin Reinickendorf

Die Hockeyabteilung der Füchse ist eine der größten im Norden Berlins. Gemeinschaft, sozialer Zusammenhalt und das Miteinander der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen prägt das Vereinsleben in der Abteilung. 

Wer es liebt, gemeinsam mit Gleichgesinnten einer Ballsportart nachzugehen, Geschicklichkeit, Technik und Koordination, Kraft und Ausdauer miteinander zu kombinieren, Abwechslung im Training und Wettkampf zu erleben, der ist hier bestens aufgehoben. Einmal angesteckt, lässt einen die Faszination Hockey nicht mehr los. Das Alter spielt keine Rolle, von den Kindern aus der Kita bis zu Hockeybegeisterten im Erwachsenenbereich sind alle vertreten. 

Noch nie Hockey gespielt? 

Probiere es aus! Du bist herzlich eingeladen, Teil der Hockeyfamilie in Reinickendorf zu werden! Und das Beste ist: Du musst Dir nicht gleich Hockeyschläger und alles andere besorgen. Komme einfach vorbei, denn wir haben eine große Sammlung an Schlägern und dem drumherum zum Ausprobieren. Die Ansprechpartner findest Du weiter unten bei Kontakt.

Wir spielen im Sommer auf dem Feld, einem Kunstrasen, und im Winter in der Halle. Die Ausstattung ist, bis auf wenige Ausnahmen, identisch. 

Die Spielregeln wandeln sich etwas im Verlauf der Altersklassen und zusätzlich gibt es neben einigen, einheitlichen Grundregeln noch Unterschiede zwischen Halle und Feld. Während die ganz Kleinen noch auf jeweils zwei kleine Tore ohne Torwart spielen, kommen später Torhüter und große Tore hinzu. Je älter die Spieler werden, desto größer wird das Feld und umso mehr Spieler sind dabei. Die Regeln für die Halle und für das Feld unterscheiden sich zum Teil bei der Ausführung der Schläge und der Ballführung. Zum Beispiel darf draußen mit einem hohen Ball das ganze Feld überwunden werden, was ist das in der Halle nicht erlaubt ist. Für Abwechslung ist beim Hockey also stets gesorgt. 

Der klassische Spielbetrieb in Ligen und Tabellen beginnt ab der Altersklasse U12. Aber auch schon die ganz Kleinen spielen regelmäßig in Freundschaftsspielen und auf verschiedensten Turnieren und Spieltagen und können sich so von Anfang an regelmäßig mit anderen Mannschaften messen.

Mehr zur Abteilung

Alle weiteren Informationen findest Du in der folgenden Roadmap noch einmal zusammengefasst!

Mannschaften

Ergebnisse unter:
www.berlinhockey.de

Ergebnisse unter:
www.berlinhockey.de

Ergebnisse unter:
www.berlinhockey.de

Ergebnisse unter:
www.berlinhockey.de

Ergebnisse unter:
www.berlinhockey.de

Ergebnisse unter:
www.berlinhockey.de

Ergebnisse unter:
www.berlinhockey.de

Ergebnisse unter:
www.berlinhockey.de

Unsere Partner & Sponsoren

Social Media Wall

Folge uns auf:

Hallen/ Plätze

und Anfahrt

Hockey wird im Winterhalbjahr von etwa Oktober bis März in der Sporthalle gespielt, von etwa April bis September auf dem Feld, einem Kunstrasen.

Weitere Informationen

Abteilung Hockey

Die Hockeyabteilung organisiert ihren Sport innerhalb des Gesamtvereins eigenständig. Sie wird geleitet von einem ehrenamtlichen Vorstand, der alle organisatorischen, finanziellen und strukturellen Fragen regelt.

Es finden jährlich Jahreshauptversammlungen der Hockeyabteilung statt. Hier werden viele grundsätzliche Dinge besprochen, Anregungen für die Verbesserung des Hockeybetriebs angenommen, Beschlüsse gefasst. An Jahreshauptversammlungen darf jedes Mitglied teilnehmen. In der Regel werden auch die Eltern der minderjährigen Kinder eingeladen. Stimmberechtigt sind jedoch nur Mitglieder mit Vollendung des 18. Lebensjahres. Der Vorstand wird alle zwei Jahre gewählt.

Ein Trainerteam führt die Mannschaft.

Zudem gibt es in fast jeder Mannschaft entweder einen Elternsprecher (bei jüngeren Mannschaften) oder einen Mannschaftssprecher (bei den höheren Altersklassen). Sie sind Eure ersten Ansprechpartner, wenn Ihr Fragen oder Anliegen habt, denn diese kennen sich bestens aus und sind das Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer und Vorstand.

Für ein Probetraining brauchst Du außer Sportsachen nichts mitbringen. Wir haben eine Auswahl an Schlägern und Sonstigem zum Testen.

Ansonsten kann man zusammenfassend folgendes sagen.

Hockey wird im Winterhalbjahr von etwa Oktober bis März in der Sporthalle gespielt, von etwa April bis September auf dem Feld, einem Kunstrasen. Die Ausstattung ist, bis auf wenige, aber wichtige Ausnahmen, identisch.

Gespielt wird in kurzer Kleidung, wobei witterungsbedingt natürlich auch lange Sachen drunter gezogen werden dürfen. Die Füchse spielen meist in weißer Hose und grünem Trikot. Jeder Spieler erhält eine individuelle Nummer. Die Verteilung der Spielernummern erfolgt über die Trainer.

Die Spieler tragen in der Regel spezielle Hockeyschuhe, die Hallenschuhe unterscheiden sich von den Feldschuhen in der Besohlung.

Dazu benötigen sie Schienbeinschoner und Stutzen.

Und schließlich, das Wichtigste: ein Hockeyschläger, dazu gehört ein Hockeyhandschuh. Beide unterscheiden für die Hallen- und die Feldsaison. Und jeder hat die Pflicht, einen Mundschutz zu tragen.

Torhüter erhalten eine Spezialausrüstung, welche vom Verein gestellt wird.

Zunächst haben wir eine Menge zum Probieren, Kleidung, Hockeyschläger, was man so braucht, um den Hockeysport zu testen.

Wir haben im „Fuchsbau“ einen kleinen Shop, Kopenhagener Str. 33, 13407 Berlin. Dort gibt es Füchse-Fanartikel und auch Trikots und Hoodies in einigen Größen.

Die Kinder erhalten von uns ein kostenloses Füchsetrikot mit eigener Spielernummer.

In Berlin gibt es einige Läden, die Hockeyausstattung anbieten. Hier bekommt Ihr auch erstklassige Beratung, gerade, wenn man noch unsicher ist, was man genau benötigt:

In der Nähe: Sports- & Hockey Store, Eichborndamm 8, 13403 Berlin, https://sports-hockey-store.de 

In Südberlin: BHP HOCKEYDIREKT, Unter den Eichen 108, 12203 Berlin, www.hockeydirekt.de

Wer sich schon besser auskennt, findet Hockeyausstattung natürlich auch online, die meisten Läden bieten Onlineshops, zudem gibt es reine Onlineshops, wie www.hockeyshop.de.

Das Runde muss in das Eckige, nun, es ist etwas kniffliger. 

Denn die Spielregeln wandeln sich etwas im Verlauf der Altersklassen, zudem gibt es neben einigen, einheitlichen Grundregeln noch Unterschiede für die Halle und für das Feld.

Spielen die ganz Kleinen noch auf jeweils zwei kleine Tore ohne Torwart, kommen später Torhüter und Tore hinzu. Je älter die Kinder werden, desto größer wird das Feld und umso mehr Spieler sind dabei, desto länger sind die Spielzeiten. Die Regeln für Schläge und Ballführung unterscheiden sich zum Teil in der Halle und auf dem Feld. Das kann hier in der gebotenen Kürze kaum sinnvoll dargestellt werden.

Viel lernt man beim Zuschauen, auch die Trainer geben gern Auskunft. Zu Beginn einer jeden Saison gibt es im Fuchsbau einen Informationsabend zu den Spielregeln und Spielabläufen, zur Ausstattung etc., also im März/April und Oktober. Die genauen Termine kann man beim Vorstand erfragen, sie werden jedoch regelmäßig und frühzeitig über die Trainer kommuniziert.

Die Spieler werden möglichst im Zweijahresrhythmus in Altersklassen eingeteilt.

  • Es beginnen die ganz Kleinen mit schon unter 6 Jahren, den sog. Minis, U6-U8
  • Es folgen Mädchen und Jungs in den Altersklassen U10 – U14,
  • dann die Jugend und die Erwachsenen.

Die aktuelle Altersklasseneinteilung findet Ihr in unserer Roadmap für Neueinsteiger.  

Im Spielbetrieb wird in manchen, unteren Altersklassen auch nach Leistungsstärke bzw. Jahrgang unterschieden, damit gleichstarke Mannschaften gegeneinander antreten. So tragen die Mannschaften dann beispielsweise die Bezeichnung Anfänger und Fortgeschrittene. Die Anfänger sind dabei oft die Spieler, die gerade zur nächsthöheren Altersklasse aufgeschlossen sind.

Der Altersklassenwechsel findet im April, zum Beginn der Feldsaison statt. Dies ist aber, etwas verwirrend, nicht der sog. Stichtag für die Geburtsdaten. Entscheidend ist nur das Geburtsjahr, egal, ob man vor oder nach dem Altersklassenwechsel seinen Geburtstag hat. Mit anderen Worten, jemand, der im Januar Geburtstag hat, wechselt trotzdem erst im April die Altersklasse mit allen anderen Spielern, die in seinem Jahr geboren wurden.

Im Spielbetrieb dürfen Spieler auch in einer höheren Altersklasse spielen. Ansonsten wird alters-homogen gespielt.

Die ganz Kleinen haben noch keinen regelmäßigen Spielbetrieb. Die Hockeyvereine organisieren aber viele Trainings- und Testspiele und auch ganze Spieltage und Turniere mit jeweils mehreren Spielen an einem Tag. So haben auch die ganz Kleinen schon Spielpraxis.

Ab der Altersklasse U 12 beginnt der Spielbetrieb in verschiedenen Berliner Ligen. Wie in anderen Sportarten gibt es unterschiedliche Leistungsklassen. Nur die Bezeichnungen der Ligen sind für manche etwas ungewohnt.

  • Die besten Mannschaften spielen in der Meisterschaft,
  • dann kommt die Liga und
  • schließlich der Pokal.

Erst ab der Altersklasse Herren / Damen findet ein klassischer Ligabetrieb statt, mit Auf- und Abstieg in die nächsten Ligen.

Darüber hinaus wird auch die Teilnahme an Wochenend-Turnieren organisiert.

Position
Name
E-Mail
Tel.
1. Vorsitzender:
Dirk Refle
0176 / 299 63 358
2. Vorsitzender:
Sven Büchner
0172 / 544 00 73
Sportwart:
Ahmet Sener
0151 / 1193 5452
Jugendwart:
Julian Schemmann
0176 / 381 38 260
Damensprecherin:
Janine Hodek
 
Kassenwart:
Janett Grimm
0172 / 240 9211
Materialwart:
Kristof Niggeloh
0176 / 45 76 79 41
Kommunikations- / Öffentlichkeitsarbeit / Elternvertreter
Frank Schmieder
0172 / 388 74 93
Eventbeauftragter/ Veranstaltungsbeauftragter
Fabian Refle
0176 / 611 845 17
Verbandsvertreter:
Dirk Refle
0176 / 299 63 358

Probetraining und Ansprechpartner

Jetzt habt Ihr vielleicht schon einiges gelesen und wisst immer noch nicht, ob Ihr es mal probieren solltet? Auf alle Fälle! Sprecht uns an!

Und Probieren heißt bei uns: Ihr braucht nichts weiter mitbringen, außer Sportsachen und viel Lust und Laune. Wir haben eine gute Auswahl an Schlägern, mit denen Ihr Euch testen könnt. Ihr lernt erst einmal die Mannschaften und Trainer kennen. Und, wenn Ihr es ein paar Mal probiert habt, entscheidet Ihr euch einfach, ob ihr ein Teil der Hockey-Füchse-Familie werden wollt.

Ganz bestimmt! Wer einmal bei uns damit begonnen hat, kann nicht mehr loslassen, wir freuen uns auf Euch!

Julian Schemmann
Trainingsanfragen Jugend
Jugendwart

julian.schemmann@web.de 
0176 / 381 38 260

Janine Hodek
Trainingsanfragen Frauen
Damensprecherin

janine.hodek@web.de

Dirk-Refle

Dirk Refle
Trainingsanfragen Männer
1. Vorsitzende

dirk.refle@senbjf.berlin.de
0176 / 299 63 358

Kristof Niggeloh
Trainingsanfragen Männer
Materialwart

k.niggeloh@arcor.de
0176 / 45 76 79 41

Hockey spielen in Berlin Reinickendorf

Lorem ipsum dolor sit amet

Consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea.

Rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd

Lorem ipsum dolor sit amet

gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.
accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.