Handball-Abteilung mit „Grünem Band“ ausgezeichnet

Der Berliner Handball-Sport ist grün! Das gilt nicht nur für unsere Füchse-Bundesligaprofis, sondern auch für die Nachwuchsabteilung. In den letzten 10 Jahren holte der Nachwuchs der Handball-Füchse bis auf die Saison 2018/2019 jedes Jahr mindestens einen Deutschen Meistertitel in der U17 oder U19 in die Hauptstadt; zuletzt gelang dies im vergangenen Jahr unserer U19. Seit sieben Jahren erhält der Verein das Jugendzertifikat mit Stern von der Handball-Bundesliga. Dass die Füchse nun auch bereits zum dritten Mal in ihrer Historie mit dem „Grünen Band für vorbildliche Talentförderung“ ausgezeichnet werden, ist mehr als nur verdient. Maßgeblich für diesen Erfolg verantwortlich ist Geschäftsführer und Manager Bob Hanning, der als Trainer der U19 immer noch selbst in der Halle steht. Er legt besonderen Wert auf die ganzheitliche Entwicklung der Talente, indem er eng mit der Schule unserer Nachwuchstalente kooperiert und die Nachwuchstalente auch mal zu Tageseinsätzen bei der Berliner Stadtreinigung schickt. Den Großteil ihrer Zeit verbringen die Spieler aber natürlich vor allem beim Training  – in der Hoffnung, eines Tages in die Fußstapfen ihrer Vorbilder treten zu können. Knapp 250 Kinder und Jugendliche sind bei den Füchsen im Handball aktiv, viele von ihnen würden sich gerne den Traum von der 1. Bundesliga verwirklichen. Die Füchse Berlin zählen zu den Topadressen im deutschen Jugendhandball; die Liste der Bundesligaspieler, die im Füchse-Nachwuchs ausgebildet wurden, ist lang. Kontinuierliche Talentförderung zahlt sich eben aus.

„Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ist der bedeutendste Förderpreis im deutschen Nachwuchsleistungssport, den die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 35 Jahren gemeinsam vergeben. Auch 2021 werden insgesamt 50 Vereine für ihre exzellente Nachwuchsarbeit mit einem Pokal und dem Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet. Commerzbank und DOSB haben die Initiative „Das Grüne Band“ seit der ersten Verleihung 1986 zu einem wichtigen Baustein im deutschen Nachwuchsleistungssport entwickelt, der dem langfristigen Aufbau talentierter Athlet*innen dient. „Das Grüne Band“ belohnt Vereine unabhängig von ihrer Vereinsgröße für ihre herausragende Nachwuchsarbeit.

Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jurymitglied: „2020 war für die Vereine besonders heraufordernd. Die Sportvereine bei ihren Engagements für den Nachwuchs im Leistungs- und Breitensport in Deutschland zu unterstützen, liegt uns schon immer am Herzen und ist jetzt vielleicht wichtiger als je zuvor. Hinter allen Preisträgern und ihren sportlichen Erfolgen stecken unendlich viele ehrenamtliche Stunden und sportliche Ausdauer. Gleichzeitig erleben wir immer wieder mutige Vereine, die neue Wege in der Förderung junger Talente wagen. Diesen Einsatz möchten wir wertschätzen und die Vereine weiter motivieren. Daher vergeben wir von der Commerzbank gemeinsam mit dem DOSB dieses Jahr zum 35. Mal `Das Grüne Band´ und die Förderprämie von 5.000 Euro.“

Wir gratulieren unserem Handball-Nachwuchs und sind uns sicher, dass die Förderprämie eine tolle Investition in die weitere herausragende Ausbildung unserer jungen Handballer ist.