Füchse Berlin bestellen Bernd Hofmann zum Geschäftsführer ihrer neuen Sportpark GmbH

Die Füchse Berlin Reinickendorf e.V. haben Bernd Hofmann mit sofortiger Wirkung zum Geschäftsführer ihrer neu gegründeten Füchse Berlin Sportpark GmbH bestellt.

 

Der 45-Jährige wird nach der Eröffnung des neuen Vereinsheims die Weiterentwicklung und die Vermarktung des sportlichen Angebots im Sportpark an der Kopenhagener Straße verantworten. Darüber hinaus ist der einstige Entscheidungsträger verschiedener Profivereine für den Aufbau einer Fußball-Nachwuchsakademie zuständig.

 

Ziel der Füchse Berlin Sportpark GmbH ist es, im Fußball- Nachwuchsbereich die große Nachfrage bei der Ausbildung und Förderung von Talenten zu bedienen und in diesem Segment zu einer der führenden Adressen in Berlin/Brandenburg zu werden.

 

„Wir sind sehr froh, für unsere neue Füchse Berlin Sportpark GmbH einen Fachmann wie Bernd Hofmann gewonnen zu haben. Seine Ideen und seine professionelle Herangehensweise werden dazu führen, dass wir unsere Ziele auf dem Sportpark an der Kopenhagener Straße erreichen werden. Im Fußball wollen wir durch professionelle Jugendarbeit an erfolgreiche Zeiten anknüpfen“, erklärt Dr. Frank Steffel der Präsident der Füchse Berlin Reinickendorf e.V.

 

Bernd Hofmann hat vor allem bei der Sportvermarktung große Erfahrung. So war er bis 1998 Geschäftsführer des Olympischen Sport-Clubs Berlin, erreichte als Geschäftsführer des 1. FC Union Berlin 2001 das DFB-Pokalfinale und schaffte den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Beim 1. FC Magdeburg fiel die Auszeichnung mit dem Marketing-Preis 2005 von Sachsen-Anhalt in seine Amtszeit als Geschäftsführer, mit dem FC Hansa Rostock gelang 2011 die Rückkehr in die 2.Bundesliga mit Bernd Hofmann als Vorstandsvorsitzenden. Auch für die Logen-Vermarktung des ISTAF war der 45-Jährige mehrere Jahre zuständig.