4. Füchse Berlin Multisport-Feriencamp

Nachdem die ersten drei Füchse Berlin Multisport-Feriencamps in den vergangenen Ferien trotz der ungewohnten Umstände ein voller Erfolg für alle Teilnehmer waren, freuen wir uns diese Tradition in den kommenden Sommerferien fortführen zu können. Dort werden wir, selbstverständlich unter Beachtung der noch geltenden Corona-Auflagen, unser viertes Multisport-Feriencamp ausrichten.

Eine Woche: 5 Tage – 5 Sportarten
Von Montag bis Freitag von je 10 – 15 Uhr werden die Kinder und Jugendlichen der Jahrgänge 2006 – 2013 täglich in einer anderen Sportart aktiv – Vorkenntnisse und Erfahrungen in den Sportarten werden dabei nicht benötigt, es erfolgt immer eine Aufteilung der Kinder und Jugendlichen in leistungsgerechte Gruppen. Je nach Ferienwoche stehen auf dem Wochenprogramm die folgenden Sportarten:

Woche 1 28.06.2021 bis 02.07.2021
Handball, Hockey, Volleyball, Tennis, Fußball

Woche 2 05.07.2021 bis 09.07.2021
Handball, Hockey, Volleyball, Tischtennis, Fußball

Woche 3 12.07.2021 bis 16.07.2021
Handball, Hockey, Volleyball, Tennis, Tischtennis

Woche 4 19.07.2021 bis 23.07.2021
Handball, Hockey, Volleyball, Tennis, Parcours + Cheerleading

Woche 5 26.07.2021 bis 30.07.2021
Handball, Hockey, Volleyball, Tennis, Tischtennis

Woche 6 02.08.2021 bis 06.08.2021
Handball, Hockey, Volleyball, Tennis, Fußball

Die angegebenen Zeiten von 10 – 15 Uhr reichen für die Eltern nicht aus und es wird eine längere Betreuung der Kinder benötigt? Mit der optionalen Buchung des zusätzlichen sportlichen Betreuungsangebots von dann insgesamt 8 – 17 Uhr ist für die Eltern das Arbeiten kein Problem.

Die Kinder und Jugendlichen werden in Kleingruppen aufgeteilt und individuell betreut. Bei jeder betreuten Kleingruppe wird nicht nur das sportfachliche Training durchgeführt, sondern ebenso auch auf die geltenden Corona-Maßnahmen geachtet.

Im Preis enthalten sind die täglichen Sportangebote inkl. Betreuung von 10 – 15 Uhr, ein Füchse Berlin T-Shirt sowie ein tägliches kindgerechtes Mittagessen mit Getränk.

Für alle Versicherten bei unserem Gesundheitspartner, der BKK VBU, besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme für unser Multisport-Feriencamp. Alle Informationen gibt es unter www.meine-krankenkasse.de

WICHTIG: Sollte das Sporttreiben aufgrund des Pandemie-Geschehens bis zum Start des Multisport-Feriencamps doch noch untersagt werden, erstatten wir selbstverständlich den gesamten Betrag für die Teilnahme zurück.

Der Veranstaltungsort ist der
Sportpark der Füchse Berlin Reinickendorf e. V.
Kopenhagener Str. 33, 13407 Berlin.

Bitte sende die unterschriebene Anmeldung per E-Mail an
feriencamp@fuechse-berlin-reinickendorf.de oder per Post an unsere Geschäftsstelle.
Die Anmeldung ist 
hier auch als Online-Formular verfügbar.

Sei ein flinker Fuchs: Melde Dich gleich an und sei dabei!

Wiederaufnahme des Sportbetriebs

Nach Monaten des Lockdowns erlaubt der aktuell positive Trend der Pandemieentwicklung Schritt für Schritt die Wiederaufnahme des Freizeit-und Amateursports. Nachfolgend findet Ihr einen gekürzten und angepassten Auszug aus der SARS-CoV-2-Infektionssschutzverordnung vom 14. Mai 2021, aus dem die neuen Maßnahmen für den Freizeit- und Amateursport hervorgehen:

 

Allgemeine Bestimmungen

Eine Anwesenheitsdokumentation ist nach wie vor Pflicht!

Die Umkleidekabinen und Duschen bleiben geschlossen.

Die Eltern und andere Zuschauende sollen die Sportanlage während der Nutzungszeiten verlassen, auch wenn die Nachweise für einen Test, eine Impfung oder eine Genesung vorliegen.

 

Sport in Sporthallen

Erlaubt ist:

  • ärztlich verordnetes Rehabilitations- oder Funktionstraining in festen Gruppen bis zu 10 Personen
  • Training für Sporttreibende der Landes- und Bundeskader im Rahmen des Kadertrainings an ausgewiesenen Kaderstützpunkten

Ansonsten bleiben die Sporthallen weiterhin geschlossen.

 

Individualsport im Freien

Wieder möglich ist der Individualsport in Gruppen bis zu höchstens 5 Personen aus maximal zwei Haushalten unter Einhaltung der Abstandsregeln ohne Altersbeschränkungen.

Auf den öffentlichen Sportanlagen hat der Schul- und Vereinssport gegenüber dem Individualsport Vorrang.

 

Vereinssport im Freien

Erlaubt sind Trainingsgruppen mit Kindern bis einschließlich 14 Jahren in

  • zwei Gruppen von je 20 Kindern plus ein Trainer/Betreuer (je eine Gruppe pro Halbfeld) oder
  • vier Gruppen von je 10 Kindern plus ein Trainer/Betreuer (je eine Gruppe pro Viertelfeld),
  • jeweils ohne Einhaltung eines Mindestabstandes.

Die jeweiligen Übungsleitenden müssen einen aktuellen Coronatest, eine vollständige Impfung oder eine Genesung (negativer PCR-Test nach überstandener Corona-Infektion, höchstens 6 Monate alt) nachweisen können.

 

Neu ist, dass Trainingsgruppen mit Sporttreibenden älter als 14 Jahre erlaubt sind in Gruppen von bis zu 10 Personen (inklusive Trainer/Betreuer) pro Halbfeld.

Der Unterschied zu den Individualsportlern ist, dass ALLE Beteiligten einen Test, eine vollständige Impfung oder eine Genesung (negativer PCR-Test nach überstandener Corona-Infektion, höchstens 6 Monate alt) nachweisen müssen. Dafür darf das Training dann auch ohne Einhaltung von Abstandregeln stattfinden.

Hier entfällt auch die Testpflicht für die, die im Rahmen des Schulunterrichts regelmäßig getestet werden.

 

Trainingsspiele gegen andere 10er-Gruppen sind nicht erlaubt.

 

Für die Überprüfung der Tests, Impfungen und Genesungen sind die jeweils für die Trainingseinheit Verantwortlichen zuständig.

 

Für Rückfragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung. Die vollständige Infektionsschutzverordnung findet Ihr hier.

Wiederbeginn der Kurse im Fitten Fuchs

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Fitten Fuchs,

das lange Warten hat nun ein Ende und wir freuen uns, bald wieder gemeinsam mit Euch den Kursbetrieb zu starten! Um einen reibungslosen und erfolgreichen Wiederbeginn sicherzustellen, gibt es die folgenden Rahmenbedingungen zu beachten. Zudem findet Ihr hier einen aktuellen Kursplan.

Die Durchführung aller Kurse ist ab dem 19.05.2021 wieder möglich. Abgesehen von den Reha-Kursen müssen alle Sportangebote zunächst, unabhängig vom Wetter, draußen stattfinden. Dabei sind insbesondere die bekannten Hygieneregeln einzuhalten. Weiterhin wird auch eine Dokumentation der Teilnehmer weiterhin von den Trainern durchgeführt. Die Teilnehmerzahl der Kurse ist auf maximal 10 Personen beschränkt. Bitte meldet Euch daher vor dem Besuch eines Kurses unbedingt bei Eurem Trainer oder in der Geschäftsstelle an. Die Umkleidekabinen und Duschen bleiben geschlossen, ebenso die Gastronomie im Sportpark.

Startzeitpunkt

Grundsätzlich werden die meisten Kurse ab dem 19.05.2021 wieder beginnen. Kontaktiert vor dem ersten Trainingstermin trotzdem möglichst Euren Trainer. Alternativ steht die Geschäftsstelle unter der 030 9210 8090  für alle interessierten zur Verfügung.

Testpflicht

Der Wiederbeginn der Sportkurse ist nach der siebten Änderung der Berliner Infektionsschutzmaßnahmenverodnung an eine vorherige Testung aller beteiligten Personen gebunden – ausgeschlossen davon sind vollständig geimpfte und genesene Personen sowie schulpflichtige Kinder .

Es muss also sowohl für die Trainer, als auch für alle Teilnehmer ein maximal 24 Stunden alter, anerkannter und negativ bescheinigter Test vorliegen. Alternativ muss ein Nachweis über die vollständige Impfung bzw. die Genesung (mindestens 28 Tage, höchstens 6 Monate alter, positiver PCR-Test) vorliegen. Personen ohne negatives Testergebnis oder andern Nachweis dürfen nicht am Sportbetrieb teilnehmen.

Testmöglichkeit für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Gültig sind ausschließlich anerkannte und bescheinigte Tests. Diese können entweder beim Arbeitgeber oder aber bei offiziellen Teststellen durchgeführt werden. Eine Übersicht aller Teststellen findet Ihr auf test-to-go.berlin.

Wir freuen uns riesig darauf, all unsere Fitten Füchse und viele neue Gesichter in den kommenden Tagen wieder bei uns im Sportpark wiederzusehen.

Bis dahin wünschen wir Euch einen guten Start in die Woche.

Euer Team vom Fitten Fuchs

Zum aktuellen Kursplan

3. Füchse Berlin Multisport-Feriencamp

Nachdem unsere ersten beiden Füchse Berlin Multisport-Feriencamps im Sommer und Herbst 2020 trotz der ungewohnten Umstände ein voller Erfolg für alle Teilnehmer waren, freuen wir uns diese noch junge Tradition schon in den Osterferien fortführen zu können. Dort werden wir, selbstverständlich unter Beachtung der weiterhin geltenden Corona-Auflagen, unser drittes Multisport-Feriencamp ausrichten.

Eine Woche: 4 Tage – 4 Sportarten

Wegen der gesetzlichen Feiertage am 02. April (Karfreitag) und 05. April (Ostermontag) werden wir unser drittes Multisport-Feriencamp um einen Tag pro Woche kürzen. Dies gibt uns trotzdem die Möglichkeit, an vier Tagen von je 10 – 15 Uhr die Kinder und Jugendlichen der Jahrgänge 2008 – 2013 täglich in einer anderen Sportart aktiv werden zu lassen – Vorkenntnisse und Erfahrungen in den Sportarten werden dabei nicht benötigt, es erfolgt immer eine Aufteilung der Kinder und Jugendlichen in leistungs- und altersgerechte Gruppen. Auf dem Wochenprogramm stehen diesmal die Sportarten Handball, Volleyball, Tischtennis und Hockey.

Die angegebenen Zeiten von 10 – 15 Uhr reichen für die Eltern nicht aus und es wird eine längere Betreuung der Kinder benötigt? Mit der optionalen Buchung des zusätzlichen sportlichen Betreuungsangebots von insgesamt 8 – 17 Uhr ist das Arbeiten im Home Office für die Eltern kein Problem.

Die maximal 48 Kinder und Jugendlichen werden in Kleingruppen aufgeteilt und individuell betreut. Bei jeder betreuten Kleingruppe wird nicht nur das sportfachliche Training durchgeführt, sondern ebenso auch auf die geltenden Corona-Maßnahmen und ausreichende Desinfektion geachtet.

Die Feriencamps werden in beiden Wochen der Osterferien stattfinden. Wer weiß: Vielleicht kommt sogar der Osterhase vorbei.

  • 29.03.2021 bis 01.04.2021 – Anmeldung ab sofort möglich
  • 06.04.2021 bis 09.04.2021 – Anmeldung ab sofort möglich

Im Preis enthalten sind die täglichen Sportangebote inkl. Betreuung von 10 – 15 Uhr, ein Füchse Berlin Sweatshirt sowie ein tägliches, kindgerechtes Mittagessen mit Getränk.

Für alle Versicherten bei unserem Gesundheitspartner BKK VBU besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme für unser Multisport-Feriencamp. Alle Informationen dazu gibt es hier.

WICHTIG: Sollte das Sporttreiben aufgrund des Pandemie-Geschehens bis zum Start des Multisport-Feriencamps doch untersagt werden, erstatten wir selbstverständlich den gesamten Betrag für die Teilnahme zurück.

 

Der Veranstaltungsort ist der

Sportpark der Füchse Berlin Reinickendorf e. V.

Kopenhagener Str. 33, 13407 Berlin.

 

Bitte sende die unterschriebene Anmeldung per E-Mail an
feriencamp@fuechse-berlin-reinickendorf.de oder per Post an unsere Geschäftsstelle.
Die Anmeldung ist
hier auch als Online-Formular verfügbar.

Handball-Abteilung mit „Grünem Band“ ausgezeichnet

Der Berliner Handball-Sport ist grün! Das gilt nicht nur für unsere Füchse-Bundesligaprofis, sondern auch für die Nachwuchsabteilung. In den letzten 10 Jahren holte der Nachwuchs der Handball-Füchse bis auf die Saison 2018/2019 jedes Jahr mindestens einen Deutschen Meistertitel in der U17 oder U19 in die Hauptstadt; zuletzt gelang dies im vergangenen Jahr unserer U19. Seit sieben Jahren erhält der Verein das Jugendzertifikat mit Stern von der Handball-Bundesliga. Dass die Füchse nun auch bereits zum dritten Mal in ihrer Historie mit dem „Grünen Band für vorbildliche Talentförderung“ ausgezeichnet werden, ist mehr als nur verdient. Maßgeblich für diesen Erfolg verantwortlich ist Geschäftsführer und Manager Bob Hanning, der als Trainer der U19 immer noch selbst in der Halle steht. Er legt besonderen Wert auf die ganzheitliche Entwicklung der Talente, indem er eng mit der Schule unserer Nachwuchstalente kooperiert und die Nachwuchstalente auch mal zu Tageseinsätzen bei der Berliner Stadtreinigung schickt. Den Großteil ihrer Zeit verbringen die Spieler aber natürlich vor allem beim Training  – in der Hoffnung, eines Tages in die Fußstapfen ihrer Vorbilder treten zu können. Knapp 250 Kinder und Jugendliche sind bei den Füchsen im Handball aktiv, viele von ihnen würden sich gerne den Traum von der 1. Bundesliga verwirklichen. Die Füchse Berlin zählen zu den Topadressen im deutschen Jugendhandball; die Liste der Bundesligaspieler, die im Füchse-Nachwuchs ausgebildet wurden, ist lang. Kontinuierliche Talentförderung zahlt sich eben aus.

„Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ist der bedeutendste Förderpreis im deutschen Nachwuchsleistungssport, den die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 35 Jahren gemeinsam vergeben. Auch 2021 werden insgesamt 50 Vereine für ihre exzellente Nachwuchsarbeit mit einem Pokal und dem Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet. Commerzbank und DOSB haben die Initiative „Das Grüne Band“ seit der ersten Verleihung 1986 zu einem wichtigen Baustein im deutschen Nachwuchsleistungssport entwickelt, der dem langfristigen Aufbau talentierter Athlet*innen dient. „Das Grüne Band“ belohnt Vereine unabhängig von ihrer Vereinsgröße für ihre herausragende Nachwuchsarbeit.

Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jurymitglied: „2020 war für die Vereine besonders heraufordernd. Die Sportvereine bei ihren Engagements für den Nachwuchs im Leistungs- und Breitensport in Deutschland zu unterstützen, liegt uns schon immer am Herzen und ist jetzt vielleicht wichtiger als je zuvor. Hinter allen Preisträgern und ihren sportlichen Erfolgen stecken unendlich viele ehrenamtliche Stunden und sportliche Ausdauer. Gleichzeitig erleben wir immer wieder mutige Vereine, die neue Wege in der Förderung junger Talente wagen. Diesen Einsatz möchten wir wertschätzen und die Vereine weiter motivieren. Daher vergeben wir von der Commerzbank gemeinsam mit dem DOSB dieses Jahr zum 35. Mal `Das Grüne Band´ und die Förderprämie von 5.000 Euro.“

Wir gratulieren unserem Handball-Nachwuchs und sind uns sicher, dass die Förderprämie eine tolle Investition in die weitere herausragende Ausbildung unserer jungen Handballer ist.

Schlüsselübergabe in der Kühleweinstraße

Nach langjährigen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten dürfen wir nun endlich wieder auch in den Hallen der Georg-Schlesinger-Schule trainieren. Diese wurde dem Vereinssport nun wieder zugänglich gemacht und steht gleich drei Abteilungen wieder zur Verfügung, sobald die Infektionsschutzverordnung die Hallennutzung gestattet. Die obere und untere Halle in der Schule, die zum Oberstufenzentrum Maschinen- und Fertigungstechnik gehört, wird ab sofort von unseren Handballern, Volleyballern und Crossminton-Spielern genutzt. Sobald der Spielbetrieb wieder vollständig aufgenommen wird, erhoffen wir uns in den Hallen von unseren dort trainierenden Abteilungen ein wildes Treiben an beinahe jedem Tag der Woche jede Menge Sport.

Füchse-Sportdirektor Cederic Haß: „Ich freue mich, dass wir unseren großen und kleinen Füchsen nach der langen sportlichen Pause nun gleich zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs zusätzliche Infrastruktur bieten können. Wir sehen in den beiden Sporthallen der Georg-Schlesinger-Schule eine tolle Möglichkeit für unsere Abteilungen, die großartige Arbeit im Trainings- und Wettkampfbetrieb fortzusetzen und auszubauen.“

Wir wünschen viel Spaß in der alten und neuen Trainingsstätte!

Neue Coronabeschlüsse ermöglichen teilweise Wiederaufnahme des Sportbetriebs

Die von Bund und Ländern im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossenen Maßnahmen ermöglichen erste Öffnungen im Freizeit- und Amateursport.

Seit dem 8. März ist Sport im Freien mit bis zu fünf Personen kontaktfrei aus bis zu zwei Haushalten erlaubt. Im Freien können außerdem Gruppen mit 20 Kindern im Alter von bis zu 12 Jahren gemeinsam mit einer Aufsichtsperson Sport treiben. Die Nutzung von Umkleiden und Duschen ist dabei nach wie vor nicht gestattet.

Die neuen Infektionsschutzmaßnahmen ermöglichen es uns leider nicht, unsere im vergangenen Winter errichtete Tennis-Traglufthalle zu nutzen. Wir müssen nun den Blick nach vorne richten und hoffen, dass wir in der kommenden Wintersaison umso mehr Tennis in unserer eigenen Füchse-Halle spielen können.

Wir möchten Euch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Gesundheit von entscheidender Bedeutung ist. Wir bitten Euch, die weiterhin geltenden Abstands- und Hygieneregeln gewissenhaft einzuhalten. Dazu gehört auch, dass Gruppenbildungen und Ansammlungen von Eltern rund um Sportplätze vermieden werden müssen.

Nachfolgend findet Ihr einen gekürzten und angepassten Auszug aus der SARS-CoV-2-Infektionssschutzverordnung vom 04. März 2021, aus dem die neuen Maßnahmen für den Freizeit- und Amateursport hervorgehen:

Sport darf  nur alleine oder mit insgesamt höchstens fünf Personen aus insgesamt höchstens zwei Haushalten kontaktfrei und unter Einhaltung der Abstandsregelungen erfolgen. Für folgende Personengruppen gilt die Beschränkung  nicht:

  1. für Angehörige eines gemeinsamen Haushaltes, Lebenspartner, Personen mit Sorge-, Umgangsrecht
  2. für Bundes- und Landeskaderathletinnen und -athleten, Profiligen und Berufssportlerinnen und Berufssportler,
  3. für ärztlich verordneten Rehabilitationssport oder ärztlich verordnetes Funktionstraining  in festen Gruppen von bis zu höchstens zehn Personen zuzüglich einer übungsleitenden Person; bei besonderen im Einzelfall zu begründenden Härtefällen ist die Beteiligung weiterer Personen zulässig, soweit dies zwingend notwendig ist, um den Teilnehmenden die Ausübung des Rehabilitationssports oder Funktionstrainings zu ermöglichen.
  4. für Kinder im Alter von bis zu 12 Jahren, wenn der Sport im Freien in festen Gruppen von maximal 20 anwesenden Personen zuzüglich einer betreuenden Person ausgeübt wird.

 Die Sportausübung in gedeckten Sportanlagen, Fitness- und Tanzstudios und ähnlichen Einrichtungen ist nur zulässig, soweit sie erforderlich ist

  1. für Bundes- und Landeskaderathletinnen und -athleten, Profiligen und Berufssportlerinnen und Berufssportler,
  2. für ärztlich verordneten Rehabilitationssport oder ärztlich verordnetes Funktionstraining  in festen Gruppen von bis zu höchstens zehn Personen zuzüglich einer übungsleitenden Person; bei besonderen im Einzelfall zu begründenden Härtefällen ist die Beteiligung weiterer Personen zulässig, soweit dies zwingend notwendig ist, um den Teilnehmenden die Ausübung des Rehabilitationssports oder Funktionstrainings zu ermöglichen.

 Die Sportausübung in Schwimmbädern ist ausschließlich für Bundes- und Landeskaderathletinnen und -athleten, Profiligen und Berufssportlerinnen und sportler, für den Sport als Unterrichtsfach an öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft, an Einrichtungen der Berufsbildung und als studienbezogener Lehrbetrieb der Hochschulen und als dienstlich veranlasster Sport staatlicher Einrichtungen, für therapeutische Behandlungen zulässig. Die Nutzung der Frei- und Strandbäder ist untersagt.