10 Füchse-Läufer beim Asics Grand 10 in Charlottenburg

Bei herrlichem Herbstwetter starteten am 12.10.14 weit über 5000 Läuferinnen und Läufer auf einen 10km Rundkurs mit Start und Ziel am Schloss Charlottenburg. Bei den meisten Läufern heißt er aber nur „Zoolauf“, denn bei der Hälfte der Strecke windet sich die Läuferschlange für einige hundert Meter durch den Zoo, vorbei an Antilopen, Nashörnern und Raubkatzen.

asics_grand_10

Vor dem Start (v.l.n.r.):

Harri Pahl, Wolfgang Markert, Mario Menzel, Dieter Gottschalk, Gerhard Kleintges, Henriette Jehle, Moritz Menzel u. Sabine Partyka (2 weitere Läuferinnen fehlen leider im Foto)

 

Der Lauf gehört zu den schnellsten Straßenlaufstrecken in Deutschland. Viele Langläufer nutzen den guten Trainingszustand vom 2 Wochen zurückliegenden Berlin-Marathon, um auf der „Kurzstrecke“ noch mal zum Ende der Sommersaison ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Wie in jedem Jahr, war auch eine stattliche Zahl an Füchsen beteiligt. Alle 10 Läuferinnen und Läufer kamen gut und zufrieden ins Ziel.

 

Hier die Ergebnisübersicht der Füchse- Läufer:

Gesamt-     Netto- Alters- Platz
platz m/w Name Vorname zeit klasse in AK
2102 Gottschalk Dieter 0:54:21 M65 17
1360 Haase Brigitta 01:02:15 W60 38
1223 Jehle Henriette 01:00:41 W50 92
1801 Kleintges Gerhard 0:52:22 M60 40
2295 Markert Wolfgang 00:55:49 M70 5
1035 Menzel Mario 00:47:12 M55 36
1346 Menzel Moritz 00:49:09 U20 13
3072 Pahl Harri 01:07:49 M70 27
705 Partyka Sabine 00:55:32 W60 7
73 Schubert Mandy 00:45:15 W35 9

digo

ACHTUNG! Winteröffnungszeiten Gastronomie

              Winteröffnungszeiten

Dienstag – Freitag              15.00 Uhr – 22.00 Uhr

Samstag                            12.00 Uhr – 20.00 Uhr

Sonntag                            12.00 Uhr – 20.00 Uhr

Feiertags                               12.00 Uhr – 20.00 Uhr

Montags   Ruhetag

     Veranstaltungen sind ausgenommen !!!

Fitter Fuchs gestartet-die ersten 100 Tage

 

Die Schnupperwoche mit 40 Sportangeboten von Zumba, Pilates, Aroha, Aerobic, Seniorenfitness, Rückenpower bis hin zur modernen Selbstverteidigung und box and move, war ein voller Erfolg. Über 100 Teilnehmer waren seitdem in dem neuen Sportraum der Füchse Berlin am Freiheitsweg aktiv. Die Kickboxer der Sportschule Nord haben eine neue Heimat gefunden und trainieren an 4 Tagen der Woche. Auch die Zumbatänzerinnen haben sich dem Fitten Fuchs angeschlossen und tanzen mittwochs um 19.30 zur gewohnten Zeit. Trainer und ehemalige Muskelkatzen haben den Fuchsbau erobert und trainieren in 10 Angeboten zu ihren gewohnten Zeiten. Sie erfreuen sich über die neuen hellen Räumlichkeiten. Gina Martin als Projektleiterin „Fitter Fuchs“ hat ab Juli das Zepter in der Hand. Vor 27 Jahren hat sie das Gesundheitsstudio Muskelkatze gegründet und nun schweren Herzens verlassen, um sich einer neuen Herausforderung bei den Füchsen Berlin zu stellen. Mit einem vielfältigen Bewegungsangebot für jedes Alter, jeden Leistungsstand mit flexiblen Trainingszeiten will der Fitte Fuchs viele neue Sporttreibende erreichen.

Kursplan unter: www.fuechse-berlin-reinickendorf.de/wordpress/kursplan/

Infos unter Gina Martin 419 373 11

Füchseläufer beim Rekord-Marathon

Auch die 41. Auflage des Berlin-Marathons brachte wieder eine neue Weltbestzeit. In sagenhaften 2:02:57 Std. unterbot der Kenianer Dennis Kimetto erstmals die Marke von 2:03 Std. Und natürlich mischten sich auch wieder einige Füchseläufer unter das riesige Teilnehmerfeld von 40000 gemeldeten Läuferinnen und Läufern. Bei herrlichem Spätsommerwetter waren 7 Füchse am Start, sechs von ihnen erreichten glücklich das Ziel.

 

b-marathon_2014

 

Darunter waren alte Marathonhasen wie Mario Menzel (30.Teilnahme am Berlin-Marathon) oder Dieter Gottschalk (25. Teilnahme in Berlin). Auch Günter Knefel (20. Teilnahme) und Wolfgang Markert (12. Teilnahme) gehören dem Jubilée-Club des SCC an, der nur Läuferinnen und Läufer mit mehr als

10 Teilnahmen am Berlin-Marathon aufnimmt. Neben den altgedienten Füchseläufern starteten auch 2 Läuferinnen der Füchse. Dabei erzielte Mandy Schubert in 3:44:30 Std. eine neue persönliche Bestzeit. Auch Brigitta Haase lief gleichmäßig wie ein Uhrwerk über die klassische Distanz und erreichte ebenso zufrieden das Ziel am Brandenburger Tor wie alle anderen.

Unterstützt wurden unsere Füchse-Marathonis wieder von unserem „Puschelteam“ an der Strecke. Mit ihren günen Puscheln und einem großen Plakat waren sie bei

KM 8 und am KuDamm bei KM 34 nicht zu übersehen und zu überhören. Sie vertraten die Farben unseres Vereins ebenso würdig, wie unsere Füchseläuferinnen und -läufer beim größten Berliner Sportereignis von internationalem Rang.

 

Hier noch die Marathon-Ergebnisse der Füchse in einer Übersicht:

Wettkampf: 41. Berlin-Marathon 2014 am 28.9.2014
Gesamt-     Netto- Alters- Platz
Placierung Name Vorname zeit klasse in AK
6617 Knefel Günter 03:37:09 M60 55
921 Schubert Mandy 03:44:30 W35 179
xxx Michaelis Benno xxx M50 xxx
11466 Menzel Mario 03:57:45 M55 574
19130 Gottschalk Dieter 04:48:44 M65 209
20819 Markert Wolfgang 05:15:32 M70 90
6063 Haase Brigitta 05:21:48 W60 113

nach m/w                                                                                                               digo