Bilderalben liegen im Vereinsheim bereit

Ab sofort liegen die Bilderalben zur Eröffnungsfeier des Vereinsheims, sowie das Gästebuch bei unseren Gastro-Pächtern zur Besichtigung bereit.

 

Desweiteren können die Bilderalben zur Eintragung in das goldene Buch von Reinickendorf und im roten Rathaus angeschaut werden.

 

Bei einer guten Tasse Kaffee oder einem Bier kann man die Veranstaltungen Revue passieren lassen.

 

Kommt zu Besuch ins neue Vereinsheim!

Füchse feiern mit Fans die Rekordsaison

Mit dem DHB-Pokalsieg haben die Füchse Berlin vor einem Monat den ersten Titel der Vereinsgeschichte gewonnen und damit schon jetzt das erfolgreichste Jahr der 123-jährigen Vereinsgeschichte eingeläutet. Am Wochenende richteten sie die Final-Spiele des EHF-Cups aus und sicherten sich einen starken 3. Platz. Durch den Aufstieg der Handball-Frauen in die 1. Bundesliga wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein gesetzt. Am 19. Mai feierten die Füchse mit ihren Fans den anstehenden Saisonabschluss in ihrem Heimatbezirk Reinickendorf.
Füchse-Präsident Frank Steffel: „In dieser Saison haben wir Handball-Geschichte geschrieben. Es gibt viele Titel in einem Verein, aber nur einen ersten Titel. Mit dem DHB-Pokal haben wir unseren ersten Titel geholt. Am Wochenende haben wir einen starken 3. Platz im EHF-Cup gewonnen. Der Aufstieg unserer Frauen in die erste Bundesliga macht diese Saison perfekt. Dabei war das Wichtigste immer unser achter Mann auf dem Spielfeld: unsere Fans. Ohne Euch wären wir nie so weit gekommen!“
Zur Feier dieser erfolgreichen Saison empfing der Bürgermeister des Füchse-Bezirks Reinickendorf, Frank Balzer, die Füchse am Reinickendorfer Rathaus. Dort trugen sich beide Mannschaften ins Goldene Buch des Bezirks ein. „Der Pokalsieg der Handball-Männer und der Aufstieg in die 1. Bundesliga der Handball-Frauen sind ein großer Erfolg für die Sportstadt Berlin. Damit ist Berlin erst die zweite Stadt, die sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern einen Handball-Erstligisten stellt. Diese sportlichen Erfolge machen uns besonders stolz, sind es doch zwei Teams mit Reinickendorfer Wurzeln“, lobte Balzer die Füchse.
Danach feierten beide Mannschaften mit rund 500 Fans die Rekordsaison in ausgelassener Stimmung bis in die späten Abendstunden.

Steffel_Romero.jpg; Einziger Wermutstropfen: Iker Romero (l.) beendet seine aktive Handball-Karriere bei den Füchsen. Präsident Frank Steffel (r.) dankte dem Kapitän für seine hervorragenden Leistungen.

Fan-Fest.jpg; Gut besucht: 500 Füchse-Fans feierten die erfolgreiche Saison mit den beiden Mannschaften am Rathaus Reinickendorf.

Fotos: Jens Ahner. Wenn Sie an weiteren Bildern Interesse haben, melden Sie sich gern bei mir.

 

Steffel_Romero

 

Fan-Fest

R. Kreische
Sportdirektor Füchse Berlin e.V.
0170 868 4 86

Offizielle Adresse unseres Sportparks!

Vereinsheim

 

Liebe Füchse,

die offizielle Vermessung durch das Bezirksamt ist erfolgt und unser Sportpark hat damit eine Adresse. Die Kontaktdaten findet ihr anbei!

Füchse Berlin Reinickendorf e.V.
Geschäftsstelle
Kopenhagener Straße 33
13407 Berlin

Wer Frau Wenzel telefonisch erreichen möchte, kann dies aktuell unter der Nummer 030 495 60 09 tun. Es ist momentan eine entsprechende Rufumleitung eingerichtet, um unseren Geschäftsbetrieb sicherzustellen.

Viele Grüße,

euer Homepage-Team

Neue Geschäftsstelle Füchse Berlin Reinickendorf

Liebe Füchse!

Wegen des Umzugs der Geschäftsstelle der Füchse Berlin Reinickendorf e.V. am 28.4.2014 von der Saalmannstraße 7-13 in das neue Vereinsheim in der Kopenhagener Straße 33 können bis zum 5.5.2014 keine Sprechzeiten für Mitglieder angeboten werden.

Da auch in der EDV und der Telefonanlage Umstellungen vorzunehmen sind, steht auch kein Telefondienst zur Verfügung.

Wir bitten alle Mitglieder um Verständnis und hoffen dann nach Fertigstellung einen NOCH besseren Service für die Füchse anbieten zu können.
Selbstverständlich erreichen Sie uns per Mail unter info@fuechse-berlin-reinickendorf.de

Mit freundlichen Grüßen

Rüdiger Kreische und Walburga Wenzel

Manfred von Richthofen verstorben

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großer Betroffenheit habe ich vom Tod Manfreds Freiherr von Richthofen erfahren.

Manfred von Richthofen hat sich um den Berliner Sport sehr verdient gemacht. Besonders die Füchse Berlin verdanken ihm viel. Selbst als wir noch in der 2. Liga gespielt haben, hat er immer an unseren Erfolg geglaubt. Als ich ihn 2007 darum bat, uns im Aufsichtsrat der Füchse zu unterstützen, hat er keine Sekunde gezögert. Er hat als Aufsichtsratsmitglied der ersten Stunde großen Anteil am Erfolg der Handballer. Ich habe mit Manfred von Richthofen einen väterlichen Freund verloren und werde ihn sehr vermissen. Wir sind ihm zu tiefem Dank verpflichtet und werden sein Andenken nie vergessen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Frank Steffel

Hilfe bei Urban Volley Court

Liebe Füchse, liebe Fans,

die Bewerbung der Füchse Berlin-Reinickendorf e.V. für den Urban Volley Court

hat bereits sehr viele Unterstützer gefunden und war beim Votingverfahren lange Zeit weit vorn. Mittlerweile sind wir jedoch von der Konkurrenz knapp überholt worden, was die Zahl der Unterstützer angeht. Bitte macht weiter Werbung für unser Projekt und sorgt dafür, dass möglichst viele Leute auf den nachfolgenden Link und den „Daumen hoch“ klicken und uns unterstützen, damit wir gemeinsam mit den Berlin Recycling Volleys dieses Projekt auf unser neu gestaltetes Vereinsgelände ziehen können.

http://www.kiez-veraendern.de/node/14203?keys&tid=All&circle_op=%3C&field_proposal_tags_tid=All&sort_by=value

Das Votingverfahren läuft nur noch bis zum 2. Mai!